Im Rahmen des Schwerpunktunterrichtes FEX (Forschen – Experimentieren), 3. Klassen, besuchten die Schüler das Fernheizwerk (FHW) Bad Aussee. Damit wurde das Kapitel „Wärme – Wärmeenergie“ sehr eindrucksvoll abgeschlossen. Georg Rastl, Betreuer dieser Wärmequelle, informierte im Innen- und Außenbereich des Ausseer Heizwerkes sehr ausführlich und kompetent über Zulieferung und Verbrauch der Biomasse, die technischen Einrichtungen wie Öfen, Abgasreinigung, Wärmetauscher und vieles mehr. Auch der Kontrollraum konnte besichtigt und Informationen eingeholt werden. So z. B. werden in diesen kalten Tagen (ca. -10°C) täglich 3 LKW-Züge Hackschnitzel (LKW + Anhänger) verfeuert, um den enormen Energiehunger der ca. 240 angeschlossenen Gebäude zu tilgen. Derzeit werden mehr als 7 Megawatt Heizleistung benötigt.