Zum Ausklang des heurigen Schuljahres fuhren die 2. Klassen für zwei Tage auf die Planneralm. Die Unterkunft auf 1600 m Seehöhe war das Gästehaus Lackner, in dem wir sehr gut bewirtet wurden.
Am Vormittag des ersten Tages unternahmen wir eine gemeinsame Wanderung zum Plannersee. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des Bogensports. Nach dem wir mit dem Handling von Pfeil und Bogen vertraut gemacht wurden und etliche Übungsschüsse abgefeuert hatten, konnten wir unsere erworbenen Fähigkeiten am Bogenparcours unter Beweis stellen. In verschiedenen Stationen wurde auf Wildtierattrappen mit Pfeil und Bogen geschossen, zuletzt sogar auf ein Mammut.
Nach dem Abendessen klang der Tag ganz gemütlich am Lagerfeuer aus. Auch die Tagessieger des Bogenschießens wurden hier gekürt und erhielten eine Ullr-Medaille. Ullr ist der nordische Gott der Bogenschützen.
Am zweiten Tag wurden in zwei verschiedenen Leistungsniveaus Wanderungen unternommen. Dabei konnte die herrliche Umgebung vom Plannerknot, dem großen und kleinen Rotbühel, der Gläserkoppe oder vom Jochspitz aus bewundert werden.